Moderne Mobilität: Bequem, sicher, sauber

Die Grünen wollen den Straßenraum in der Hauptstadt effizienter nutzen, damit die Berlinerinnen und Berliner in Zukunft schneller, sauber und sicherer ans Ziel kommen. „Wenn mehr Personen auf Busse, Bahnen oder das Rad umsteigen, gibt es weniger Staus und weniger Konflikte im Straßenverkehr“, sagt der verkehrspolitische Sprecher Harald Moritz. Das sei gut für alle, die es nicht ohne Auto schaffen, wie zum Beispiel Ältere, Familien oder Handwerker – und für alle, die nicht auf das Auto verzichten wollen.

„Wir wollen die digitalen Möglichkeiten auch bei der Mobilität gnadenlos ausreizen“, sagt Stefan Gelbhaar, ebenfalls verkehrspolitischer Sprecher der Fraktion. Moderne Mobilität werde uns in Zukunft vernetzt und intuitiv ans Ziel bringen, indem Fahrrad, Bahn und auch Auto ganz selbstverständlich geteilt und kombiniert würden. Die Hauptstadt mit ihren vielen Ideen aus Forschung, Wissenschaft und Wirtschaft sei dafür genau der richtige Ort.

Wie sich die Grünen-Fraktion moderne Mobilität zukünftig vorstellt, hat sie am Freitag auf ihrer Sommerklausur im brandenburgischen Kremmen diskutiert und zahlreiche Vorschläge unterbreitet.

Weitere wichtige Punkte aus dem Beschluss Moderne Mobilität in Berlin:

Bezahlbar: Um den ÖPNV attraktiver zu machen wollen die Grünen die Fahrpreise senken. In einem ersten Schritt soll das Land vor allem Berlins Kinder und Jugendliche, Schüler*innen und Azubis besserstellen und das Schülerticket kostenlos anbieten.

Sicher: Die Verwaltung muss aus Sicht der Grünen Unfallschwerpunkte schneller beseitigen. Helfen soll dabei auch ein Verbandsklagerecht für Verkehrsverbände. LKWs sollen in der Stadt mit Abbiegeassistenten ausgestattet werden. Die grüne Vision: eine Stadt ohne Verkehrstote.

Bequem: Die Grünen schlagen eine Mobilitätskarte vor, ein Ticket mit dem alle Berlinerinnen und Berliner unabhängig vom Anbieter alle Verkehrsmittel nutzen können. Damit können sie neben Bussen und Bahnen auch auf Car- und Bikesharing umsteigen – je nachdem welche Kombination am schnellsten ans gewünschte Ziel führt.

Sauber und klimafreundlich: Die Grünen wollen den Verkehr der Hauptstadt bis 2050 klimaneutral machen. Denn saubere Luft und weniger Lärm für alle in Berlin ist eine Frage der sozialen Gerechtigkeit.

Das vollständige Beschlusspapier finden Sie hier: http://www.gruene-fraktion-berlin.de/sites/default/files/20170901_Beschlusspapier_Moderne%20Mobilit%C3%A4t%20f%C3%BCr%20Berlin.pdf

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Elektromobilität, Pressemitteilungen, Straßenverkehr veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.