#Bezirkstag Treptow-Köpenick mit Lisa Paus

Am Montag, den 27.02.2017, hatte ich endlich die Gelegenheit mit Lisa Paus, Mitglied des Bundestages und steuerpolitischen Sprecherin der bündnisgrünen Bundestagsfraktion, im Rahmen des Bezirkstags Treptow-Köpenick weiter zu erkunden.

Was viele gar nicht wissen, ist, dass Treptow-Köpenick der grünste und wasserreichste Bezirk Berlins ist. Wachsende Wirtschaft, innovative Jugendarbeit und eine gute Willkommenskultur prägen die Menschen vor Ort. Gemeinsam haben wir deshalb einen ganzen Tag lang einige der herausragenden Akteure im Bezirk besucht.

Beim Unternehmer*innen-Frühstück, der ersten Station des Tages, tauschen wir uns mit Firmenvertreter*innen wie über die Standortentwicklung im Bezirk aus. Gewerbeflächen und -mieten waren dabei ebenso Thema wie der Berliner Honig und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Im Anschluss daran besuchten wir gemeinsam das „erste Containerdorf in Berlin“, eine Unterkunft für Geflüchtete, betrieben von Internationaler Bund. Das Engagement des Mitarbeiterteams vom Internationalen Bund wird hier von der ehrenamtlichen Arbeit des Vereins „Allende 2 hilft e.V.“ tatkräftig unterstützt. Ich möchte mich an dieser Stelle für das großartige Engagement aller beteiligten Akteure und ihre unaufhörlichen Bemühungen bedanken. Es war schön zu sehen, was bisher mit so viel Leidenschaft erreicht und geleistet wurde.

Die nächste Station war die Besichtigung der Müggelturm-Baustelle. Ein Teil des Restaurants ist schon fertig, aber für die tatsächliche Nutzung fehlt es noch an der Genehmigung, sie sehnlichst erwartet wird. Wenn diese vorliegt können die Bauarbeiten auch für den Rest des Restaurants und den Terrassen weiter gehen. Im Gespräch mit der „Berliner Müggelturm UG“ wurde uns klar, welche Hürden noch zu nehmen sind, bis hier wieder ein lebendiger Ausflugsort entstanden ist.

Ein weiteres Highlight war mit Sicherheit der Mellowpark, den wir zum Nachmittag hin besuchten. Wir lernten das Gelände und die weiteren Pläne des BMX- und Skateparks kennen und „prüften“ mit viel Spaß und einer Menge an anfänglichem Respekt einen Teil der Strecke.

Zum späten Nachmittag begleitete mich Lisa Paus zu meiner wöchentlichen Sprechstunde in meinem Bürger*innenbüro im Kunger-Kiez. Danach trennten sich unsere Wege. Lisa Paus setzte ihre Tour mit dem Jugend- und Kunstzentrum „Gerard Philipe“ fort und ich ging noch zu einem Treffen mit Bürgerinitiativen ins Abgeordnetenhaus.

16905066_723020267823267_3991050788908772461_o

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bezirk, Sonstiges abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.