Spreepark

ø @flickr.com (CC BY-SA 2.0)

ø @flickr.com (CC BY-SA 2.0)

Der Spreepark beschäftigt mich schon seit den 1990er Jahren. Ich begrüße den Rückkauf des Erbbaurechts für den Spreepark. Ein unhaltbarer Zustand, insbesondere für das historische Eierhäuschen ist endlich beseitigt worden.

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN setzen sich  weiterhin für eine an die sensiblen Flächen in und um das Spreeparkgelände angepasste Nutzung ein, ob als familienfreundlicher Freizeitpark oder als Ort für Freizeit, Kultur und Bildung.

Das Alte Eierhäuschen sollte unabhängig vom Spreepark genutzt werden können, z.B. als Ausflugsgaststätte.

Aktuelle Veröffentlichungen zu Spreepark


Spreepark zurückholen – Senat muss handlungsfähig werden

Harald Moritz, MdA, sagt zur bevorstehenden Zwangsversteigerung des Erbbaurechts für den Spreepark im Plänterwald:

Am kommenden Mittwoch wird das Erbbaurecht auf dem Gelände des ehemaligen Vergnügungsparks „Spreepark“ zwangsversteigert. Berlin könnte dann endlich wieder die Verfügungsgewalt über das landeseigene Grundstück zurückbekommen. Darum muss sich der Senat an der Zwangsversteigerung beteiligen. So könnte der Freizeitpark neu ausgeschrieben werden oder das Gelände anderweitig genutzt werden. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Abgeordnetenhaus, Allgemein, Pressemitteilungen, Spreepark | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Spreepark zurückholen – Senat muss handlungsfähig werden

Der Spreepark und die Zwangsversteigerung

Die Antwort des Senats auf meine schriftliche Anfrage zum Thema „Der Spreepark und die Zwangsversteigerung“ finden Sie hier .

Veröffentlicht unter Anfragen, Bezirk, Spreepark | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Der Spreepark und die Zwangsversteigerung