Schlagwort-Archive: Parkraumbewirtschaftung

Parken ist zu günstig in Berlin!

Einen Parkplatz gibt es in Berlin mehrheitlich kostenlos, doch eine Fahrt im ÖPNV muss bezahlt werden. Ist das sinnvoll? Nein, wie eine aktuelle Studie von Greenpeace und eine schriftliche Anfrage von mir zeigen. Zwar ist in den meisten deutschen Städten das Parken günstiger als eine Hin- und Rückfahrt mit Bus oder Bahn – doch klafft das Verhältnis in Berlin besonders weit auseinander: Ein Parkplatz für zwei Stunden kostet ist im Schnitt 3,50 Euro und ist somit mehr als ein Drittel günstiger als zwei Einzeltickets (5,60 Euro) oder ein Tagesticket (7 Euro) der BVG oder S-Bahn. Meine schriftliche Anfrage vom 27.04.2018 zeigt: Die Parkgebühren wurden das letzte mal 2005, also vor zehn Jahren erhöht. Die Gebühren für Anwohner*innen noch gar nicht seit ihrer Einführung. Hier ist also noch viel Luft nach oben! Weiterlesen

Veröffentlicht unter Abgeordnetenhaus, Allgemein, Anfragen, ÖPNV, Pressemitteilungen, Straßenverkehr | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Parken ist zu günstig in Berlin!

Wann kommt endlich der Masterplan Parken?

Die Antwort des Senats auf meine schriftliche Anfrage zum Masterplan Parken finden Sie hier.

Veröffentlicht unter Abgeordnetenhaus, Anfragen, Straßenverkehr | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Wann kommt endlich der Masterplan Parken?

Bürgerentscheid zur Parkraumbewirtschaftung am 24. August

In Treptow-Köpenick findet am 24. August 2014 zum ersten Mal ein Bürgerentscheid statt. Die Wahlberechtigten können mit ihrer Entscheidung das Bezirksamt dazu auffordern, generell keine gebührenpflichtige Parkraumbewirtschaftung einzuführen.

Bündnis 90/Die Grünen sprechen sich im Vorfeld klar für eine Einführung der Parkraumbewirtschaftung und somit dafür aus, beim Bürgerentscheid mit “Nein” zu stimmen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bezirk, Straßenverkehr | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Bürgerentscheid zur Parkraumbewirtschaftung am 24. August