Die TXL-Befürworter kriegen Werbe-Großflächen, aber wir haben die besseren Argumente!

Heute wurde bekannt, dass Ryanair rund 100 Werbe-Großflächen für das Bündnis „Berlin braucht Tegel“ sponsern will. Nach der fragwürdigen Unterstützung durch Sixt tritt nun der nächste Akteur in den Wahlkampf ein, der eindeutig eigene Profit-Interessen vertritt. Hiermit wird deutlich, dass die FDP als Initiatorin nicht am Austausch sachlicher Argumente interessiert ist, sondern sich lediglich selbst profilieren und als bürgernah inszenieren möchte.

Wir halten weiter mit guten Argumenten dagegen. Ich freue mich daher, dass nun auch ein weiteres überparteiliches Bündnis mit einer eigenen Seite online ist. Auch dort finden sich viele sachliche Argumente, die gegen einen unbefristeten Weiterbetrieb Tegels sprechen. Machen Sie sich am besten selbst ein Bild!

Dieser Beitrag wurde unter Luftverkehr, Tegel schließen! veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.