Berlin braucht einen echten Lärmaktionsplan

Meine Rede zu meinem Antrag zur Konkretisierung des Lärmaktionsplans 2013-18.

[KGVID width=“640″ height=“360″]http://media.rbb-online.de/rbb/imparlament/berlin/2014/20140605/imparlament_20140605_top17_moritz_m_16_9_512x288.mp4[/KGVID]

Harald Moritz am 05.06.2014 im Abgeordnetenhaus von Berlin (Quelle: rbb-online.de)
 

RBB-Online:

Harald Moritz (Bündnis 90/Die Grünen) fordert für den Berliner Lärmaktionsplan 2013-18 eine konkrete Auflistung aller geplanten Maßnahmen mit einer klaren Prioritätensetzung und einer Kostenschätzung. Dabei müsse dem aktiven Lärmschutz der Vorrang gegeben werden. Denn Lärmschutzfenster seien nur wirksam, solange sie geschlossen blieben.

Dieser Beitrag wurde unter Abgeordnetenhaus, Reden, Straßenverkehr abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.